Heidi-Hetzer-Gedenkfahrt

Die Fahrt zum Denken - an Heidi Hetzer - die Grande Dame der Berliner Straßen. Für Motorräder und Autos bis Baujahr 1999. 



Gedenken an Heidi Hetzer

"Ich lebe nicht mehr, aber ich habe gelebt." Heidi Hetzer war nicht nur eine große Automobilistin, sie war ein Stück Berlin! Ob als Rallyefahrerin oder Unternehmerin, Weltenbummlerin oder Mechanikerin - es gibt unzählige Geschichten zu erzählen. Mit unserer jährlichen Fahrt zu ihrem Geburtstag, möchten wir an sie erinnern und ihr Erbe lebendig halten. Wir sind uns sicher, sie fährt auf dieser Fahrt ganz vornweg.

Heidi-Hetzer-Gedenkfahrt

Am 7. Juli 2024 ab 9.30 Uhr auf dem Parkplatz P13a des AVUS Rasthofs. Teilnehmen können Autos und Motorräder bis Baujahr 1999. Die Fahrt selbst, startet um 11 Uhr. 
Aktuell arbeiten wir an einer Route, aber ihr dürft wie immer gespannt sein, wohin uns unsere Reise führt.
Heidi würde sich zum Geburtstag über Blumen gefreut haben - über Spenden aber noch mehr. Die Teilnahmegebühr über 20 EUR geht per Überweisung vor Fahrtantritt deshalb an die Aktion "Augen-Licht". Gern darf natürlich auch mehr gespendet werden.


Die drei W´s, das A und T!

Was:
6. Heidi Hetzer Gedenkfahrt

Wann:
7. Juli 2024 ab 9.30 Uhr
Fahrt-Start 11 Uhr

Wo:
AVUS Parkplatz P13a

Anmeldung:
Über das Kontaktformular bis zum 30. Juni 2024, mit eurem Namen, eurem Fahrzeug, Baujahr (min. 25 Jahre alt),
sowie eurer Emailadresse.

Teilnahmegebühr:
Die Teilnahmegebühr beträgt 20 EUR (gern darf mehr
gespendet werden) und ist bei Anmeldung zu überweisen auf das Konto: 

Together e. V.

Berliner Volksbank 

IBAN: DE 55 1009 0000 3383 1780 44
Kennwort: HHGF24

Es werden nur Anmeldungen mit bestätigter Zahlung 
zugelassen. 
(Bei Nichtteilnahme gibt es keine Rückerstattung)

Aktion Augen-Licht


Die Aktion "Augen-Licht" ist eine Initiative der City Stiftung Berlin und wird von Siegfried Helias im Zeichen des "Blauen Herzens" partnerschaftlich mit der gemeinnützigen Initiative Together e.V.  sowie in engem Kontakt mit dem Allgemeinen Blinden- und Sehbehindertenverein Berlin gegr. 1874 e.V. (ABSV) durchgeführt.

Ganz konkret geht es bei der Fahrt am 7. Juli 2024 um die Förderung der Steglitzer Zeune-Blindenschule. Hier werden über 100 Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 20 Jahren in der Kita und der Schule betreut. Alle sind sehbehindert oder blind. Deswegen wollen wir mit dem einen Teil der Erlöse aus der Gedenkfahrt dazu beitragen, dass Lernumfeld für die betroffenen Schüler/innen zu verbessern. Gleichzeitig laden wir blinde und stark sehbehinderte Menschen ein, als Gäste in einem gesondert gecharterten Oldtimer-Bus an der Gedenkfahrt teilzunehmen.

Das war die Routenempfehlung 2023

Heidi Hetzer Gedenkfahrt 2022

Ein herzliches Danke an unsere Fotografin Vivian J. Rheinheimer 

Möchtest du mehr wissen?

Wir freuen uns von dir zu lesen und helfen dir gerne weiter.